eazy-e991

  Startseite
    yasmin
    über mich
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/eazy-e991

Gratis bloggen bei
myblog.de





eazy-e

Eazy E

Wenn ein Rapper am ehesten die Idylle des Thug Life verk?rpert, dann f?llt die Entscheidung wohl zwischen den leider verstorbenen Gangsta-Rappern 2Pac und Eazy E. Doch im Gegensatz zu Mr. Shakur gelingt Eric Wright nie der endg?ltige Durchbruch, da ihm der Mass Appeal seines Kollegen v?llig abgeht. Zudem besitzt Eazy keine sonderlich gro?en Reimtalente, und so spielt er von Anfang an eher die Rolle des Gesch?ftmanns.
Aufgewachsen in Compton, dem ber?hmt-ber?chtigten Ghetto von L.A., dealt der halbstarke Eric schon fr?h extensiv mit Drogen, um seinen Lebensstandards zu erh?hen. Von dem Geld baut er sich als einer der ersten Rap-Entrepeneure das Label Ruthless Records auf. Doch erst als er die talentierten Jungspunde Ice Cube und Dr. Dre unter Vertrag nimmt, beginnt Eazy selbst aktiv dem dato noch unbekannten Gangsta-Rap zu fr?nen. Die gr??ere Plattenfirma HBO findet bereits am ersten Song der drei Jungs ("Boyz In The Hood") Gefallen, und so gr?ndet das hungrige Trio die legend?re Gruppe N.W.A. (Niggaz With Attitude).
Sp?ter sto?en noch DJ Yella, The D.O.C. und MC Ren dazu. Das Gangsta Rap-Genre greift nach den Sternen. Bietet das Debut "N.W.A. And The Posse" aus dem Jahre 1987 noch lockere Partymusik, spr?ht der Nachfolger "Straight Outta Compton" nur so vor provokanten Hardcore-Lyrics. Trotz und gerade wegen des Boykotts von MTV und der FBI-Warnung wegen "Fuck Da Police" steigen N.W.A. zu Ikonen der jugendlichen Rap-Kultur auf. Doch die Crew ist dank der fehlenden Chemie untereinander dem Untergang geweiht, wie Chuck D so treffend analysiert: "Unbelievable group of great individuals, that can only be stopped by themselves." Erst droppt Eazy E 1988 sein Solodebut "Eazy Dut It", dann verl?sst Ice Cube in Jahr sp?ter die Gruppe wegen finanzieller Streitigkeiten. Es kommt zum Beef zwischen Ice und dem N.W.A.-Rest. Der Streit findet seinen H?hepunkt im 91er Disstrack "No Vaseline" des Eisw?rfels von dessen "Death Certificate"-Werk.

Nach Cubes Abgang ?bernimmt Eazy auf den letzten beiden Alben h?chstpers?nlich das lyrische Steuer. Die Konservativen kritisieren zwar seine expliziten Sex-Lyrics als frauenfeindlich, doch irgendwie kann keiner dem Eric Wright dank seines schwarzen Humors richtig b?se sein. Auf "I'd Rather Fuck You" rappt er ?ber einen chilligen Dr. Dre-Beat dreckig singend ein paar der frivolsten Reime ever. "I'd rather fuck with you/cause the other bitches wanna wine and dine (fuck all that)/I better hurry up and bust a nut/cause it's check-out time/She said she wanted me to eat the pussy/well I think I'll pass (I don't think so)/So get your ass up you funky bitch/and wash your ass (sing this motherfucking shit)."

Doch es kommt, was bei einer Gruppe voller Egos irgendwann kommen muss. N.W.A zerbrechen am Ausstieg des Doktors. Der anschlie?ende Beef zwischen Eazy und Dr. Dre Snoop Dogg sowie der gesamten Death Row-Posse um Suge Knight geht in die Hip Hop-Historie ein. Dummerweise wird sp?ter in den Geschichtsb?chern nix Glorreiches ?ber Eric stehen. Denn w?hrend Dr. Dre mit seinem "The Chronic"-Album 1993 ein Meilenstein hinlegt, versinken die Versuche von Eazy E. ein wenig im Treibsand des Rapgames. Zwar kann er mit dem lyrischen Mord am Meisterproduzenten im Song "It's On (Dr. Dre) 187um Killa" punkten, doch gegen die Genialit?t und das Gl?ck von Dre den G-Funk neu zu definieren, steht er auf verlorenen Posten.

Leider wird beim selbst ernannten Fra

11.2.06 16:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung